Zwischen Pausenbrot und geheimen Machenschaften

Zum Inhalt


Zwischen Pausenbrot und geheimen Machenschaften

Michael Wörner-Schappert

Art.Nr.: az6/20/18

Erscheinungsdatum:

Lieferfrist: 3-5 Tage

Gewicht: 57 g

EUR 8,50
inkl. 7 % MwSt



Produktbeschreibung

Verschwörungserzählungen entgegenwirken

Verschwörungserzählungen haben aktuell Hochkonjunktur. Sie knüpfen parasitär an die aktuelle Ausgangslage an, indem sie die vielen Unsicherheiten, die die Coronakrise mit sich bringt, scheinbar lösen. Menschen suchen nach einfachen Antworten und vermeintlichen Gewissheiten – meistens im Internet, wo besonders günstige Bedingungen für die Verbreitung von Verschwörungserzählungen herrschen, da hier kaum gefiltert und Widerstand geleistet wird.

Auch Jugendliche sind einem hohen Konfrontationsrisiko mit Fake News und Verschwörungserzählungen ausgesetzt. Pädagog*innen stehen vor der Herausforderung, diesem gefährlichen Trend entgegen zu wirken. Dies erfordert eine Reflexion der eigenen Haltung sowie Feingefühl bei der Behandlung im Unterricht.

Es ist notwendig, eine eigene Position zum Thema Verschwörungsmythen zu entwickeln und zu vertreten. Isabel Binzer und Michael Wörner-Schappert von jugenschutz.net zeigen, wie Lehrende auf die Unterstützung innerhalb der Familie, im Freundeskreis, im Schulumfeld, von Organisationen und Initiativen setzen können. Bildungsarbeit ist Beziehungsarbeit. Es ist es wichtig, junge Menschen mit Verschwörungsglauben nicht zu pathologisieren und als Spinner abzutun, sondern sich empathisch zu zeigen und mögliche Beweggründe ernst zu nehmen.